Trends/Messen

von Simone Kaempf Fotos Irina Blok / irinablok.com

Irina Bloks Pandemie-Cartoons

Die Grafik-Designerin und Illustratorin Irina Blok zeichnet Cartoons, die das Arbeiten vor, während und nach der Pandemie beschreiben. Die Zeichnungen veröffentlicht sie regelmäßig auf Instagram.

Nur noch Jogpants im Kleiderschrank, mehr Sehnsucht nach dem Büro oder ins Gegenteil gedrehte Weltsichten – solch Phänomene des pandemischen Arbeitslebens zeichnet Irina Blok in ihren Cartoons, die sie regelmäßig auf Instagram veröffentlicht. Mit den Zeichnungen hat sie mittlerweile weltweit Aufmerksamkeit gewonnen.

Eigentlich lebt und arbeitet sie in Kalifornien, nah dem Sillicon Valley. Von ihr stammt zum Beispiel das Android-Logo. Eine Zeitlang hat sie für Google gearbeitet. Im ersten Lockdown begann sie mit den Zeichnungen, um zu dokumentieren wie sich der Alltag verändert. "Im Wesentlichen ist das Cartooning ein Tagebuch meines täglichen Lebens während der Pandemie. Sie bilden die Wahrheit ab. Und die Realität ist verrückt genug."
 

Ihre Cartoons bringen das Covid19-Arbeits- und Alltagsleben in witzigen Vorher-Nachher-Zeichnungen auf den Punkt: das Dilemma und die unschönen Seiten des Home Office, die kleinen Werte-Verschiebungen und plötzlichen Sehnsüchte nach Dingen, die man vorher verdammt hat, Fluch und Segen der Arbeitswelt, aber alles mit Charme und Witz festgehalten. Sie selbst hat, wie es in ihren Zeichnungen Thema ist, im Homeoffice gearbeitet: "Insgesamt wurde mein Leben langweiliger. Aber das hat sich als Geschenk erwiesen, das mich zu mehr Kreativität inspiriert hat."

Mehr auf Irina Bloks Instagram-account und ihrer website www.irinablok.com

Mehr Cartoons: Die Autorin und Bloggerin Katja Berlin veröffentlicht seit zehn Jahren ihre "Torten der Wahrheit", die den Alltag mit Humor beschreiben.
 

phone
mail