Blick hinter die Kulissen

von Matthias Kurreck, Geschäftsführer VARIO

Alles über unsere neuen Bienen

Wir können auch Imkern! Zwei Bienenvölker wurden von uns auf dem Werksgelände in Liederbach/Taunus angesiedelt, und zwar mit Erfolg. Im Juni fand die erste Honig-Ernte statt. Bienen auf dem Firmengelände? Wer diese Idee auch schon länger mit sich trägt: nur zu, es ist einfacher als gedacht und für uns in Zeiten des Artensterbens eine Herzenssache. Mehr von Matthias Kurreck.

Die Idee, auf unserem Firmengelände Bienenvölker anzusiedeln, bewegt mich schon länger, denn das Arten- und Insektensterben ist etwas, gegen das man Initiative ergreifen muss. Als wir uns dann bei VARIO im Frühjahr fürs Fotoshooting unseres Pflanzzeit-Prospekts die Location in einem Gemüsebetrieb anschauten, um sicherzugehen, dass wir dort die Möbel aufbauen können, ging es dann ganz schnell. Sebastian Stärk, der die Monteure unter sich hat, ist nämlich Hobby-Imker mit eigenen Bienen im Garten. Er fragte kurzfristig bei Imker-Freunden nach freien Bienenstöcken. Über diesen Weg bekamen wir ein intaktes, aktives Wirtschaftsvolk und ein sogenanntes Ablegervolk, aus einem starken Wirtschaftsvolk gebildet, um den Schwarmtrieb im Frühjahr im Zaum zu halten. Die beiden Völker haben wir nun, und ich bin im Team der Imker-Lehrling im learning by doing.

 

Wer es nicht weiß, dem fallen unsere Bienenstöcke vermutlich gar nicht auf. Die Beuten stehen in einer windgeschützten Ecke, haben eine gute Einflugmöglichkeit und stören niemanden. Wir haben Lindenbäume auf dem Grundstück, und als die Teichsanierung anstand, haben wir noch zusätzlich Bienenblumen ansäen lassen. Ich weiß gar nicht genau, wie viele Bienen ein Stock hat und ob wir jetzt wirklich mehr Bienen im Garten haben, sie schwärmen in einem Umkreis von zwei bis drei Kilometern aus, der Radius, in dem sie sich orientieren können. Man wird aber sensibler. Als ich in der vergangenen Woche an einem ruhigen Tag unter den Linden stand, herrschte dort ein herrliches Summen. Wir liegen ideal, in der Nähe führt ein Bahndamm entlang, mit landschaftlichen Pionierflächen, wo sich Blumen selber fortpflanzen. Coca-Cola, die in direkter Nachbarschaft liegen, haben eine Blumenanlage speziell für Insekten angelegt. Und Bienen können nun mal nur dort sein, wo Blumen sind.

 

Mitte Juni fand unsere Honig-Ernte statt. Ich durfte den Bienen die Waben klauen - spannend. Wir haben die Waben entdeckelt, das heißt, die Wachs-Schicht entfernt. Dann werden die Waben in eine Zentrifuge gestellt, der Honig wird behutsam rausgeschleudert und durch Siebe gefiltert. Auf der Waage zeigten sich dann 10,48 Kilogramm. Und ganz nebenbei: ein kulinarisches Feuerwerk - frisches Bauernbrot vom Markt, Butter und ganz frischer Honig. Die nächste Ernte folgt im Herbst, vermutlich hauptsächlich Lindenhonig, das kann man testen lassen. Wenn es nach mir geht, stocken wir auf vier oder fünf Völker auf. Uns ist das eine Herzenssache! Denn das politische Rahmenbedingungen geschaffen werden, ist das eine. Aber wenn wir nur darauf warten, was die Politik macht, werden wir nicht weiterkommen. Ich habe großen Respekt vor Bewegungen wie Fridays For Future. Jeder kann und sollte in seinem Bereich etwas machen und initiativ werden. Wir können und wollen als Unternehmen etwas dazu beitragen. Und ich hoffe, das ist erst der Anfang.

 

MATTHIAS KURRECK, Jahrgang 1963, ist seit 2003 bei VARIO, seit 2014 als geschäftsführender Gesellschafter.


phone
mail

Newsletter-Anmeldung

Sie wollen Neues und Wissenswertes von und über VARIO erfahren? Dann melden Sie sich hier zum Newsletter an, wir informieren Sie gerne.

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies ist leider notwendig, um Sie vor Spam zu schützen.

Wenn Sie sich vom Newsletter abmelden möchten, klicken Sie hier.