Grundlagen/Wissen

Fotos Imagine Entertainment

Raumnutzung real time erfassen

Smart Home oder Smart Living gehören längst in den Sprachgebrauch, beides meint die digitalen Fähigkeiten neuer Produkte. Smart Workplace geht darüber hinaus und soll für die Arbeitsplatzgestaltung Daten liefern.

Das amerikanische Workdesign Magazine berichtet von Unternehmen, die erstmals in Pilotversuchen mit smarter Technik, in diesem Fall mit Sensoren, die tatsächliche Nutzung der Arbeitsplätze, der Büroflächen und die zurückgelegten Wege gemessen haben. Mitarbeiter wurden dafür mit Badges ausgestattet, die auswertbare Realtime-Daten generieren, als auch einfache Informationen über Verhaltensweisen und Nutzung der Arbeitsplätze liefern.

 

"These platforms then use the results to provide custom solutions for businesses to understand how current and shared spaces are being used, while providing clear insights into opportunities to cut costs", heißt es. Zitiert wird auch eine Studie von Deloitte, allerdings aus dem Jahr 2015, laut der nur 60 Prozent der verfügbaren Büroflächen tatsächlich genutzt werden.

 

Der Text bricht auch ein Lanze dafür, dass diese Art der Datenerfassung die konventioenllen Mitarbeiter-Befragungen ablöst: "The age of employee surveys is behind us. Through analytics, businesses can now truly connect their people, understand existing assets and optimize spend to create a frictionless workplace experience."

Mehr dazu: "How Real-Time Data is Revolutionizing Workplace Design", workdesign.com vom 6. März 2019 

 

 

phone
mail